BEGLEITUNG IM ALLTAG

Menschen mit einer demenziellen Veränderung brauchen häufig keine Pflegeperson an ihrer Seite, sondern vielmehr eine Begleitung in ihrem Alltag. Wenn Puzzleteile des eigenen Tagesablaufs im Gedächtnis fehlen, dann finden sich Betroffene oftmals in Situationen wieder, die sie sich nicht erklären können. Das verunsichert und kann Angst machen. Ebenso kommt es häufig vor, dass Alltagshandlungen, wie das Ankleiden, Kochen oder die einst so geliebte Gartenarbeit eine unglaublich grosse Anstrengung bedeuten und mit dem Verlauf der demenziellen Entwicklung nicht mehr selbständig bewältigt werden können.
Als Reaktion darauf ziehen sich viele betroffene Menschen zurück und verlieren jeglichen Antrieb.

Es ist aber durchaus möglich,  Menschen mit demenziellen Veränderungen noch in für sie sinnvolle Aufgaben einzubinden. Als Voraussetzung dafür braucht es einen Perspektivenwechsel beim sozialen Umfeld. Wichtig ist, nicht laufend die verlorenen Tätigkeiten zu bedauern, sondern vielmehr geradezu detektivisch noch vorhandene Ressourcen aufzudecken. Eine Demenz ist für die An- und Zugehörigen nämlich eine Einladung, kreativ und flexibel zu werden, denn die demenziellen Veränderungen erfordern eine stete Anpassung der Kommunikation, der Umgebung und des Alltags.

Mein Angebot:
Gerne begleite ich - mit Herz und Verstand - Menschen mit demenziellen Veränderungen in ihrem Alltag, indem ich mit ihnen zusammen auf Entdeckungsreise ihrer noch vorhandenen Ressourcen/ Fähigkeiten/ Möglichkeiten sowie ihrer aktuellen Bedürfnisse gehe. Dabei passe ich die Komplexität und das Tempo des Alltags ihren individuellen Möglichkeiten an. Es geht mir nicht darum, laufend aktiv ("beschäftigt") zu sein, sondern vielmehr um die Gemeinschaft und darum, die geteilte Freude an kleinen Momenten und Dingen zu zelebrieren.
Bei meinem Besuch prüfe ich gerne auch die bedürfnisgerechte Anpassung der Wohnumgebung, um eine bessere Orientierung/ Selbständigkeit für den Betroffenen zu ermöglichen. Kleinere Anpassungen können dann durchaus mit dem Betroffenen zusammen gestaltet werden. (Bsp. Foto-Hinweise, Notizen, Kalender, Farbanpassungen, ...)
Wenn das Bedürfnis besteht, integriere ich gerne auch eine kleine Massage (siehe Massagen für Menschen mit Demenz).

Begleitung im Alltag:
Meine Preise bewegen sich in einem flexiblen Rahmen. Sie entscheiden, was Ihnen meine Begleitung im Alltag Ihres von Demenz betroffenen Angehörigen wert ist. 

  • Preisrahmen pro Stunde (mind. 2h):
    CHF 38,- bis CHF 48,-
  • Preisrahmen halber Tag (4h): 
    CHF 160,- bis CHF 200,-
  • Preisrahmen ab der 5. Stunde:
    CHF 35,- bis CHF 38,-
  • Die Preise verstehen sich inklusive Anfahrt innerhalb der Stadt Bern. Ausserhalb Berns vereinbaren wir eine Pauschale.

    Rechenbeispiel: 
    Ich bin von 8 Uhr bis 13 Uhr bei ihrem betroffenen Angehörigen in Bern: Sie entscheiden sich, mir pauschal CHF 180,- für den halben Tag zu zahlen (bis 12 Uhr) plus eine weitere Stunde von CHF 35,-.
    Damit zahlen Sie CHF 215,- für eine kompetente  Begleitung im Alltag Ihres betroffenen Angehörigen, bei der Sie auch von meinem Wissen und meiner Erfahrung profitieren können, welche Ihnen eigene neue Impulse für den Alltag mit ihrem betroffenen Angehörigen geben kann.

    > Wegen meiner beruflichen Tätigkeit bei Alzheimer Bern ist mir eine Begleitung im Alltag nur dienstags und freitags möglich, zwischen 8 Uhr und 20 Uhr.

    > Um Vertrauen aufbauen zu können und neben all der Flexibilität auch Stabilität und Struktur in den Alltag des Betroffenen zu bringen, empfehle ich eine wöchentliche Regelmässigkeit der Besuche. 

    Ablauf:
    1. Zunächst komme ich gerne zu einem kostenlosen Erstgespräch vorbei und wir prüfen, ob wir zueinander passen.
    2. Dann erstelle ich eine Empfehlung und wir formulieren die Bedingungen meiner Begleitung.
    3. Nach einem Monat schauen wir, ob die Begleitung im Alltag für Alle stimmt und passen die Bedingungen gegebenenfalls an.

    Kontakt: nataliehamela@bluewin.ch